Krypto Mining

BitcoinFür das Krypto Mining benötigen Sie nicht viel. Schon ein Computer, das Internet und eine spezielle Software können dafür ausreichen.

Als Mining bezeichnet man einen Prozess, bei dem Transaktionen daraufhin überprüft werden, ob sie bestimmten Regeln des Netzwerks entsprechen.

Die Miner werden durch finanzielle Anreize dazu ermutigt, die notwendigen Kontrollen durchzuführen. Dies geschieht mit den Gebühren, die von den Nutzern für Transaktionen erhoben werden, sowie durch eine spezielle Belohnung in Form von neu erzeugten Coins.

Welche Coins sollte man minen?

sehr lukrativ | Sie sollten einen Coin minen, bei dem das Mining besonders lukrativ ist. Bei der Auswahl hilft zum Beispiel ein Mining Rentabilitätsrechner. Sie müssen nur einige Details eingeben und der Rechner wird Ihnen zeigen, was am profitabelsten ist. Er zeigt Ihnen dann den Gewinn, den Sie in einem bestimmten Zeitraum erwarten können.

viel Potential | Eine weitere Möglichkeit, den besten Coin für das Krypto Mining zu finden ist die Beurteilung des langfristigen Potenzials des Projektes. Es ist heute vielleicht nicht der profitabelste Coin, aber eventuell zahlt sich das Mining in der Zukunft aus. Ein Coin wie Ethereum wäre ein Beispiel ein Projekt mit Potenzial.

neu & unbekannt | Es ist auch spannend, sich mit Coins zu beschäftigen, die neu auf den Markt kommen. Sie sind noch ziemlich unbekannt und ermöglichen ein leichtes Mining, da es nicht viele Miner gibt, die sich für das Projekt interessieren.


Krypto Mining Arten

In den meisten Fällen erfordert das Krypto Mining heute fortschrittliche Hardware, um ein gutes Einkommen generieren zu können. Es gibt mehrere Möglichkeiten Mining zu betreiben. Hier eine kleine Liste.

  • ASIC Mining

ASIC ist die Abkürzung für Application-Specific Integrated Circuit. Es handelt sich um einen Mikrochip, der so konzipiert ist, dass er den Hashing-Algorithmus möglichst schnell ausführt. Es hat die Fähigkeit Berechnungen viel schneller auszuführen als die beste CPU. Coins wie Bitcoin und Litecoin basieren zum Beispiel auf ASIC-Mining.

  • GPU Mining

GPU steht für Graphics Processing Unit. Man bezeichnet es auch als Grafikkarte. Es ist nicht so leistungsfähig wie ASIC, kann aber es flexibler angewendet werden. Die GPU kann deutlich schneller als die CPU arbeiten. Um Bitcoin zu minen, müssen Sie mindestens eine Grafikkarte auf Ihrem Computer haben.

  • CPU Mining

Als Bitcoin eingeführt wurde war das CPU Mining der einzige Weg den Coin zu gewinnen. Man musste die Central Processing Unit (CPU) und die Bitcoin Core Wallet auf dem Computer verwenden. Auf diese Weise konnte man damals etwa 100 Bitcoins pro Tag produzieren. Heutzutage ist es nicht mehr möglich, Bitcoin mit Hilfe der CPU zu minen. Heute werden ASICs dafür verwendet. Die CPU kann aber für einige andere Coins verwendet werden, zum Beispiel für Zcash, Nexus oder Reicoin.


Wie mit dem Crypto Mining beginnen?

Es ist nicht so schwierig, wie viele glauben. Die Arbeitsweise ist bei den meisten Coins gleich. Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie minen können. Hier eine kleine Einführung:

  • Pool-Mining

Der einfachste und schnellste Weg, um zu starten. Alle Teilnehmer innerhalb eines Mining Pools arbeiten zusammen daran, die mathematischen Rätsel zu lösen und teilen die Belohnungen innerhalb des Pools. Sie müssen einen kleinen Betrag bezahlen, damit Sie den Pool nutzen können. Dieser Betrag wird automatisch gezahlt und von den Einnahmen abgezogen. Er liegt meist zwischen 1% und 3%. Sie sollten nach einem Pool mit ca. 1% Gebühr suchen.

MinerGate – Mining Pools für verschiedene Coins,  kostenlose Software

  • Krypto Mining allein

Allein zu meinen sieht auf den ersten Blick nach einer guten Idee aus. Sie müssen keine Belohnungen teilen. Sie schalten einfach Ihren Computer ein und verdienen Geld. Aber das funktioniert in der Realität leider nicht. Sie konkurrieren nämlich mit anderen Leuten und bekommen nur die Belohnung, wenn Sie es schaffen das mathematische Rätsel als Erster zu lösen. Mining allein ist nur rentabel, wenn man über viele Ressourcen verfügt.

  • Cloud Mining Services

Bei der Nutzung eines Cloud-Services bezahlen Sie jemand anderen für das Mining. Hierzu müssen sie die notwendige Rechenleistung mieten. Im Gegenzug erhalten Sie alle Belohnungen, die durch das Mining erzielt werden. Dadurch müssen Sie keine teure Ausrüstung kaufen und sind auch nicht auf günstigen Strom angewiesen. Der Cloud Mining Service kümmert sich darum.

HelixxMine – Cloud Mining für mehrere Coins, sehr profitabel und transparent > mehr erfahren

  • Browser Mining

Es gibt verschiedene Internet-Browser mit eingebauter Mining Funktion. Meist wird als Grundlage der Chrome Browser verwendet. Man kann somit wie gewohnt das Internet nutzen und sich nebenbei am Mining einer Kryptowährung beteiligen. Die Einnahmen sind natürlich viel geringer als bei anderen Mining Arten. Aber einen Browser verwendet man ja ohnehin. Daher ist es sinnvoll so eine Möglichkeit zu nutzen.

CryptoTab – Chrome Browser mit Mining-Funktion, hat nach eigenen Angaben 9 Millionen Benutzer


Was kostet das Mining?

Die Kosten variieren je nach Ihrer Region und dem von Ihnen ausgewählten Coin. Im Allgemeinen sollten Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  • Stromkosten

Wie viel zahlen Sie pro Kilowatt Strom? Sie müssen Ihren Strompreis herausfinden. Nur so lässt sich die Rentabilität berechnen. Den Strompreis Ihres Stromversorgers finden Sie meist auf Ihrer monatlichen Stromrechnung.

  • Leistungsaufnahme

Jeder Miner verbraucht eine andere Menge an Energie. Sie müssen den genauen Stromverbrauch Ihres Miners ermitteln. Der Stromverbrauch wird ebenfalls für die Berechnung der Rentabilität benötigt. Die Leistungsaufnahme wird in Watt gemessen. Der entsprechende Wert kann durch eine Suche im Internet schnell recherchiert werden.

  • Poolgebühren

Wenn Sie mit einem Mining Pool zusammenarbeiten, dann wird der Pool einen bestimmten Prozentsatz Ihres Verdienstes als Gebühr verlangen. Bei den meisten Mining Pools liegt dieser Wert bei etwa 2%.

  • Hardware-Kosten

Je günstiger Sie die notwendige Hardware beschaffen können, desto schneller werden Sie die Gewinnschwelle erreichen. Beachten Sie auch die begrenzte Lebensdauer der Geräte. Durch die starke Belastung im Dauerbetrieb muss immer mal wieder Hardware ersetzt werden.


Fazit

  • Krypto Mining benötigt aufgrund der Rechenintensität und für die Kühlung der Geräte eine große Strommenge. Es ist vor allem dort profitabel, wo Strom sehr günstig zu erhalten ist. Viele Miner sind daher in Regionen wie Venezuela oder Osteuropa aktiv.
  • Auch die Kosten für die notwendige Hardware sind eine finanzielle Belastung. Die Investition in gute Kryptowährungsminer kann bis zu 5000 US-Dollar betragen. Dadurch kann es mehrere Monate dauern, bis die Gewinnschwelle erreicht wird.
  • Anfänger können aber trotzdem noch ein Vermögen durch das Mining verdienen, wenn sie sich auf Altcoins konzentrieren. Als Altcoins bezeichnet man alle anderen Coins, neben dem Bitcoin.
  • Da niemand weiß, wie hoch der Preis in Zukunft sein wird, ist es schwer vorherzusagen, ob der gewählte Coin rentabel sein wird.

in anderen Sprachen:  es  |  fr  |  pt  |  nl  |  en


Mit diesem Link sparen Sie 10% Ihrer Binance Trading-Gebühren: