Dogecoin (DOGE)

Dogecoin wurde ursprünglich als Witz und Parodie auf die ernsthafte Bitcoin-Community entwickelt.

Als Bitcoin im Dezember 2013 erstmals die Grenze von 1.000 US-Dollar durchbrach, haben sich Billy Markus und Jackson Palmer zusammengetan, um der Krypto-Welt zu zeigen, dass sie sich viel zu ernst nimmt.

Beide dachten, dass es bei Krypto-Währungen auch um Spaß und nicht nur um Geld gehen sollte.

Deshalb beschlossen sie, Dogecoin zu gründen, der am 06. Dezember 2013 veröffentlicht wurde.

Laut der Website von Dogecoin ist es: “eine dezentrale Peer-to-Peer-Digitalwährung, mit der Sie Geld bequem online versenden können. “Doge” ist unser lustiges, freundliches Maskottchen! Der Shiba Inu ist eine japanische Hunderasse, die sich online als Meme beliebt gemacht hat und Dogecoin repräsentiert”.

Litecoin als Basis

Dogecoin (DOGE) basiert auf Litecoin und zielte im Gegensatz zu anderen Krypto-Währungen nicht darauf ab, eine bahnbrechende Technologie zu entwickeln oder ein Coin mit einem sehr hohen Wert zu werden. Stattdessen sollte es einfach eine “lustige und freundliche Internet-Währung” sein, die Transaktionen kostengünstig und schnell abwickeln kann. Jackson Palmer hat die Blockzeit auf eine Minute reduziert (Litecoin hat 2,5 Minuten).

Da der Dogecoin Supply sehr schnell auf über 100 Milliarden Coins stieg und Dogecoin keine Begrenzung (maximales Angebot) hat, ist die Internetwährung immer erschwinglich geblieben, so dass DOGE tatsächlich als Währung innerhalb seiner pulsierenden Gemeinschaft verwendet wird, anstatt DOGE einfach als Investition zu halten. Der Preis für einen einzelnen Coin wird wahrscheinlich auch in Zukunft konstant niedrig bleiben oder nur sehr langsam steigen.

Ein unerwarteter Erfolg

Nachdem Dogecoin im Dezember 2013 veröffentlicht wurde, stieg er bereits in den ersten zwei Wochen auf Platz 15 der größten Krypto-Währungen nach Marktkapital. Nach zwei Monaten war Dogecoin bereits unter den Top 5 mit einer Gesamtkapitalisierung von teilweise über 80 Millionen US-Dollar. Der Erfolg dauerte mehr als zweieinhalb Jahre, bis Dogecoin Mitte 2016 durch zahlreiche neuere und ambitioniertere Projekte aus den Top 10 verdrängt wurde. Dennoch wurde DOGE zu einer ernsthaften Internet-Währung, obwohl er als Scherz eingeführt wurde.

Der Grund dafür ist sicherlich, dass sich seit der Veröffentlichung eine lebendige und große Community mit vielen treuen Fans rund um Dogecoin entwickelt hat. Dies erklärt auch, warum Dogecoin nach Marktkapitalisierung im Jahr 2018 (Oktober) noch unter den Top 25 war. Auch wenn die Krypto-Welt viel reifer und erwachsener geworden ist, findet die Fun-Münze immer noch Anhänger, die DOGE treu bleiben.

Eine freundliche und aktive Gemeinschaft

In seinen frühen Jahren erregte Dogecoin besondere Aufmerksamkeit durch seine gemeinnützigen und manchmal witzigen Fundraising-Aktivitäten. Im Jahr 2014 sammelte die Dogecoin-Gemeinschaft USD 50.000 an DOGE für das jamaikanische Bobteam zur Teilnahme an den Olympischen Winterspielen.

Für den Weltwassertag sammelte die Gemeinschaft 30.000 USD (40 Mio. DOGE) für den Bau eines Brunnens im Tana River Basin in Kenia. Im März 2014 sammelte die Dogecoin-Gemeinschaft 55.000 Dollar (ca. 68 Millionen DOGE), um den NASCAR-Fahrer Josh Wise zu sponsern, dessen Auto eine Lackierung von Dogecoin erhielt.

Der Gründer verlässt Dogecoin

Im April 2015 kündigte Jackson Palmer, Gründer von Dogecoin, seine Absicht an, das Dogecoin-Projekt zu verlassen. Die Entscheidung, Dogecoin zu verlassen, kam wenig überraschend, nachdem er zuvor mehrmals angekündigt hatte, dass man sein “Scherz-Projekt” zu ernst nehmen würde. Palmer war gegen die Kommerzialisierung seiner Scherzwährung. So sammelte er selbst nie große Mengen an Dogecoin und weigerte sich immer, in den Hype einzusteigen.

In einem Interview im April 2015 sagte er über den Markt für Krypto-Währungen: “Er fühlt sich zunehmend wie ein Haufen weißer liberaler Brüder an, die herumhocken, um mit nichtssagenden Slogans und schlechten Geschäftsideen reich zu werden, aber bei dem Versuch dies zu tun scheitern.”

Viele Jahre später, im Januar 2018, sagte Palmer sogar in einem weiteren Interview, dass Dogecoin für die besorgniserregenden Entwicklungen auf dem Krypto-Währungsmarkt steht. Er sagte, es sei verrückt, wenn eine Technologie, die seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert wurde, Hunderte von Millionen Dollar wert sei: “Es sagt etwas über den Zustand der Krypto-Währungen aus, wenn eine Währung mit einem Hund, dessen Software seit über zwei Jahren kein Update mehr erhalten hat, einen Marktwert von einer Milliarde US-Dollar erreicht.”

Roadmap und Weiterentwicklungen von Dogecoin

Mit dieser Aussage spricht Palmer einen wunden Punkt von Dogecoin an. Dogecoin hat seit 2015 kein einziges Update mehr veröffentlicht. Die Arbeiten an Dogecoin werden fortgesetzt. Allerdings sind es nur Teilzeit-Freiwillige, die DOGE weiterentwickeln. Eine der größten Stärken von Dogecoin ist daher auch eine der größten Schwächen. Obwohl es eine freundliche und aktive Gemeinschaft gibt, findet kaum eine Weiterentwicklung statt.

Ist Dogecoin (DOGE) eine Investition wert?

Dogecoin ist eine Krypto-Währung, die tatsächlich ihren Namen verdient. Im Gegensatz zu anderen Krypto-Währungen wird er von einer großen Gemeinschaft aktiv zum Bezahlen genutzt und gilt weniger als Investition.

Als langfristige Investition ist DOGE weniger geeignet, da er inflationär ist. Außerdem wird es in Zukunft wahrscheinlich keine aufregenden neuen Funktionen geben, die den Wert des Coins steigern könnten.

Dogecoin bleibt seinem Motto treu, eine “lustige und freundliche” Internet-Währung zu sein.

What is Dogecoin?

Mit diesem Link sparen Sie 10% Ihrer Binance Trading-Gebühren: